Seite 1 von 3

Mietvereinbarungen (Anlage zum Mietvertrag)

 

für Faltzeltanhänger „Calvi“, im folgenden auch Fahrzeug, Anhänger oder Zeltanhänger genannt, zwischen der Firma

FreeBird-Campingtrailer

Weststraße 26

21702 Ahlerstedt

+49 175 16 16 508

mail@campingtrailer.de

www.campingtrailer.de

USt-Id-Nr.: DE237853256

als Vermieter und der Mieterin/Mieter im folgenden Mieter genannt.

 

Die Angaben zum Mieter werden in der Buchungsbestätigung/ Mietvertrag aufgeführt.

 

Die nachfolgend aufgeführten Vereinbarungen sind Bestandteil des Miet-vertrages und werden vom Mieter ausdrücklich anerkannt. Anderweitige Vereinbarungen bedürfen immer der Schriftform.

 

Der Vermieter ist kein Reiseveranstalter. Alle genannten Preise sind Brutto-Preise für Endverbraucher.

  1. Mietgegenstand und Zubehör
  2. Buchung
  3. Daten, Haftung, Fahrberechtigte
  4. Mietpreise, Mietdauer, Kaution
  5. Rücktritt durch den Mieter / Stornobedingungen
  6. Versicherungsschutz
  7. Übergabe des Anhängers
  8. Nutzung des Anhängers
  9. Verhalten bei Unfällen, Reparaturen
  10. Schlussbestimmungen

 1. Mietgegenstand und Zubehör

  • Anhänger ungebremst mit Faltzelt „Calvi“, abgelastet auf 470 kg, max. 170 kg Zuladung (persönliche Dinge), 100 km/h Zulassung, wenn Zugfahrzeug über 1557 kg Leergewicht, Querträger für Fahrräder oder Surfbretter o.ä., max. 75 kg, ohne weitere Träger, bitte eigene montieren.
  • Boxen 4 x 60x40x28 cm, 4 x 40x30x28 cm mit Scharnierdeckel
  • Tisch
  • 4 Falt-Stühle
  • Tarpmast
  • Tarp 4x4m mit Aufstellstangen
  • Heringe, Hammer
  • Wasserkanister auf Halterung
  • 1x Spannbettlaken
  • Unterlegkeile
  • Unterlegplatten
  • Adapter 7 auf 13
  • Abreisseil-Adapter NL und Schweiz
  • Diebstahlsicherung/Schlösser für Anhänger und Klappen
  • Verlängerungskabel, Eurosteckeradapter

 2. Buchung

Die Buchungsanfrage erfolgt per mail unter Angabe von Name, Vorname, Meldeadresse, Mobilnummer, E-Mail-Adresse, Anzahl Personen inkl. Mieter, gewünschter Mietzeitraum, Reiseländer falls nicht EU-Mitgliedsstaat (Versicherung), Besonderheiten. Bitte beachten Sie die Mindestmietzeiten und die Übergabezeiten unter Punkt 4.

 

 

Der Mietvertrag gilt als verbindlich abgeschlossen, sobald die schriftliche Buchungsbestätigung vom Vermieter an den Mieter übermittelt wurde. Als vereinbart gilt, was auf der Buchungs-bestätigung festgehalten wurde.

 

Die Mietvereinbarungen können Sie vorab auf unserer Website herunter-laden und einsehen. Bitte lesen Sie diese sehr aufmerksam. Auftretende Fragen beantworten wir gerne. Mit Erhalt der Buchungsbestätigung erkennt der Mieter die Mietvereinbarungen an.

 

Die Buchungsbestätigung/Rechnung werden per E-Mail versendet. Der Mieter ist damit grundsätzlich einverstanden.

 

Nach Erhalt der schriftlichen Bestätigung ist innerhalb von 7 Tagen der Mietpreis inkl. Servicepauschale, mit Ausnahme der Kaution, zu überweisen. Die Buchungsbestätigung ist gleichzeitig Rechnung und enthält alle Angaben. Erfolgt die Zahlung nicht, ist der Vermieter nicht mehr an die Buchung gebunden.

 

3. Daten, Haftung, Fahrberechtigte

 

Die Daten des Mieters werden nur für interne Zwecke verwendet und nicht an Dritte weitergegeben, Ausnahme sind zuständige Behörden im Falle der Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten und Straftaten, die im Zusammen-hang mit der Anmietung stehen. Es werden keine Kopien von persönlichen Dokumenten angefertigt. Personaldokumente und gültiger Führerschein werden vom Vermieter eingesehen. Eine Kopie (analog oder digital) der Buchungsbestätigung verbleibt für die Dauer der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist beim Vermieter.

 

Die Haftung, auch für Erfüllungsgehilfen des Mieters, übernimmt immer der Mieter und ist damit Ansprechpartner in allen Vorgängen. Der Mieter ist dafür verantwortlich, dass nur geeignete Personen (Fahrerlaubnis, Fahrtüchtigkeit) das Zugfahrzeug mit dem Anhänger fahren. Führerschein B, wenn zulässige Gesamtmasse Fahrzeug + Anhänger unter 3500 kg.

 

Beachten Sie die gesetzlichen Bestimmungen und auch event. Abweich-ungen im Ausland. Der Mieter erfüllt für die Dauer der Mietzeit die Pflichten eines Halters des Fahrzeugs.

 

Der Mieter stellt den Vermieter von sämtlichen Buß- und Verwarnungs-geldern, Gebühren und sonstigen Kosten frei, die Behörden oder sonstige Stellen anlässlich solcher Verstöße vom Vermieter erheben. Für die Bearbeitung dieser Vorgänge berechnen wir 50,- € pro Fall. Name und Anschrift des Mieters können im Bedarfsfall den zuständigen Behörden bekanntgegeben werden.

 

Beachten Sie, dass Ihre private Haftpflichtversicherung nicht unbedingt für Schäden an Zelt und Anhänger aufkommt. Ein Ausschluss ist möglich. Insbesondere die Teilnahme an Motorsportveranstaltungen und Festivals kann ausgeschlossen sein und mit dem Verlust des Versicherungsschutzes einhergehen. Der Mieter haftet dem Vermieter gegenüber in jeden Fall uneingeschränkt.

 

Der Vermieter haftet im Falle von grober Fahrlässigkeit und Vorsatz seinerseits. Im Falle eines durch ihn zu vertretenden Leistungsverzugs oder der Unmöglichkeit der Erbringung der Leistung haftet er bis zum Doppelten des vereinbarten Mietpreises ohne Servicepauschale und Kaution.

 

Eine Weiter- oder Untervermietung ist untersagt.

 



Seite 2 von 3

 4. Mietpreise, Mietdauer, Kaution

 

Es gilt der zum Zeitpunkt der Anmietung veröffentlichte Mietpreis. Gewerbliche Nutzung ist untersagt. Sprechen Sie uns bei Bedarf an. Berechnungsgrundlage sind die gemieteten Nächte.

 

Mai bis inkl. September min. 1 Woche Mietdauer / 6 Nächte

Samstag (Abholung 09:00-13:00) bis

Freitag (Abgabe 13:00-16:00)

Abweichungen nach Absprache

 

Oktober bis inkl. April- min. 3 Nächte Mietdauer

Abholung und Abgabe nach Absprache

 

Wird der Anhänger vor dem vereinbarten Termin zurückgegeben, reduziert sich der Mietpreis nicht.

 

Bei der Übergabe des Anhängers muss durch den Mieter eine Kaution in Höhe von € 500,- in bar hinterlegt werden.

 

Die Hinterlegung der Kaution wird dem Mieter auf dem Übergabeprotokoll quittiert.

 

Wird der Anhänger ohne Beschädigungen zum vereinbarten Termin zurückgegeben, wird die Kaution an den Mieter zurückerstattet. Liegt eine Beschädigung vor oder wird der Anhänger verspätet zurückgegeben kann die volle Kaution einbehalten werden, bis die Höhe des Schadens ermittelt ist. Dazu zählen auch Folgeschäden, die sich Dritten gegenüber ergeben, wie z.B. Kosten von Hotelübernachtungen oder Kosten versäumter Fähren usw. von Nachfolgemietern, die durch die verspätete Rückgabe ihren Urlaub nicht rechtzeitig antreten können.

 

5. Rücktritt durch den Mieter / Stornobedingungen

 

Bei Rücktritt vom Vertrag durch den Mieter vor dem vereinbarten Mietbeginn sind folgende Anteile des vereinbarten Mietpreises inkl. Servicepauschale laut Mietvertrag zu zahlen:

 

Rücktritt mehr als 90 Tage vor dem 1. Miettag: 20 %

Rücktritt 61-90 Tage vor dem 1. Miettag: 30 %

Rücktritt 31-60 Tage vor dem 1. Miettag: 50 %

Rücktritt weniger als 30 Tage vor dem 1. Miettag: 90 %

 

Der Mieter ist berechtigt einen Ersatzmieter zu benennen, der in den Mietvertrag eintritt und alle Vereinbarungen anerkennt. Wir berechnen dafür eine Bearbeitungsgebühr von € 30,-. Wird das Fahrzeug nicht zum vereinbarten Zeitpunkt abgeholt, gilt dies als Rücktritt. Können Sie durch verkehrstechnische Probleme nicht pünktlich sein, kontaktieren Sie uns bitte, um einen neuen Termin zu vereinbaren. Da wir zusätzlich Personal vorhalten müssen, berechnen wir für die Übergabe außerhalb der vereinbarten Zeit und der regulären Abhol- und Rückgabezeiten

€ 50,-.

 

Durch Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung kann sich der Mieter event. gegen Stornierungskosten schützen. Konsultieren Sie dazu bitte Ihre Versicherung.

 

Der Rücktritt vom Vertrag hat schriftlich (E-Mail) an den Vermieter zu erfolgen. Es zählt der Posteingang beim Vermieter. Wird der Anhänger ohne Rücktrittserklärung nicht übernommen, ist der volle Mietpreis zu zahlen.

 

6. Versicherungsschutz

 

Es besteht eine Haftpflichtversicherung mit Umweltschadenversicherung und Teilkasko mit 150,- € Selbstbeteiligung pro Schadensfall. Versiche-rungsschutz: 100 Mio. EUR pauschal, max. 15 Mio. EUR je geschädigte Person. Schäden die während des Mietzeitraums am Anhänger, Zelt und

Ausstattung entstehen und nicht durch die Versicherung gedeckt sind, gehen zu Lasten des Mieters, es sei denn der Mieter kann nachweisen, dass der Schaden in den Verantwortungsbereich des Vermieters fällt.

 

Sie erhalten bei Abholung die Unterlagen der Versicherung inkl. „Grüne Versicherungskarte“.

 

Auf der „Grünen Versicherungskarte“ sind die Länder aufgeführt in denen Versicherungsschutz besteht. Das sind im Wesentlichen die EU-Mitgliedsstaaten und einige Anrainerstaaten. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie eine Fahrt außerhalb der EU-Mitgliedsstaaten planen, damit wir klären können, ob die Versicherung hier noch uneingeschränkt besteht. Fahrten in Kriegs- und Krisengebiete sind generell nicht gestattet. Entstehen im Reisegebiet Unruhen oder kriegerische Handlungen, ist das betreffende Gebiet sofort zu verlassen. Das gilt auch für EU-Mitgliedsstaaten. Beachten Sie die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes. Wir weisen nochmals auf die Haftung des Mieters hin.

 

7. Fahrzeugübergaben

 

Der Zeltanhänger wird Ihnen von Innen und Außen sauber und frisch gereinigt übergeben. In der Servicepauschale ist die Endreinigung enthalten. Wir behalten uns vor, die Beseitigung von unüblichen Verschmutzungen zusätzlich in Rechnung zu stellen. Die Abrechnung erfolgt nach Aufwand zu € 40,- je Stunde.

 

Beachten Sie die Übergabezeiten unter Pkt. 4.

 

Für die Übergabe und Rücknahme des Fahrzeugs wird jeweils ein Protokoll angefertigt. Dieses ist von beiden Vertragsparteien zu unterschreiben.

 

8. Fahrzeugnutzung

 

Der Zeltanhänger darf nur für Camping übliche Zwecke genutzt werden. Der Mieter ist verpflichtet, die Mietsache sorgfältig zu behandeln und durch sachgemäßen Umgang, Schäden zu verhindern.

 

Die in der Bordmappe des Anhängers befindlichen Bedienungsanleitungen, Hinweise und Merkblätter sind zu lesen und sorgfältig zu befolgen. So kann Schäden durch falsches Verhalten und falsche Bedienung vorgebeugt werden.

 

Der Mieter ist für die Einhaltung der zulässigen Anhängelasten, Gesamtgewichte, Stützlasten usw. verantwortlich.

 

Beachten Sie insbesondere unsere Aufstellhinweise, die Sie mit der Buchungsbestätigung per Mail erhalten haben. Nach dem Abhängen des Anhängers immer als erstes die Unterlegkeile einsetzen und die hinteren Stützen herablassen.

 

Montieren Sie die Diebstahlsicherungen auch bei kurzen Abwesenheiten auf Parkplätzen.

 

Die Zeltanhänger dürfen nicht abseits befestigter Straßen gefahren werden.

 

Der Mieter haftet für alle Reifenschäden während seiner Mietzeit.

 

Das Rauchen im Zelt ist untersagt. Bei Verstoß werden dem Mieter die Kosten für die Geruchsneutralisation und die evtl. Folgekosten in Rechnung gestellt.

 

Im Zelt und im Anhänger dürfen sich keine Haustiere, wie z.B. Hunde und Katzen, aufhalten.

 

Bitte stellen Sie den Anhänger nicht unter harzenden Bäumen auf (Pinien, Kiefern).

 



Seite 3 von 3

Kontrollieren Sie vor Fahrtantritt und regelmäßig zu Fahrpausen:

  • Anhänger richtig angehängt?
  • Reifenbeschaffenheit, Beschädigungen?
  • Abreisseil eingehängt? Schweiz und Niederlande:
    Seil in Adapteröse eingehakt?
  • Stromversorgung richtig verbunden?
  • Funktion der Lichtanlage o.k.?
  • Bremse, falls vorhanden, richtig gelöst?
  • Stützen hochgestellt und richtig befestigt?
  • Unterlegkeile richtig befestigt?
  • Zelt und weitere Anbauteile fest?
  • Zeltcover richtig verschlossen?
  • Fahrräder u.a., falls vorhanden, richtig befestigt?

 

9. Verhalten bei Unfällen, Reparaturen

 

Bei jedem entstanden Unfall, Vandalismus, Brand, Wildschaden oder Diebstahl ist immer die zuständige Polizei zu verständigen. Ohne polizeiliches Protokoll können u.U. keine entstandenen Ansprüche geltend gemacht werden. Zusätzlich ist eine Unfallbeschreibung mit den Angaben der Unfallbeteiligten nach Möglichkeit sofort aber spätestens bei der Rückgabe vorzulegen. Machen Sie unbedingt Fotos, je mehr desto besser. Bei Nichtbeachtung droht Versicherungsverlust. Gegnerische Ansprüche dürfen nicht anerkannt werden. Alle Unfallschäden und sonstige Schäden am Mietgegenstand, sind dem Vermieter umgehend im vollen Umfang per Telefon, E-Mail oder WhatsApp mit Fotografien mitzuteilen.

 

Reparaturaufträge durch den Mieter, dürfen nur mit Einwilligung des Vermieters gegeben werden. Die Reparaturkosten trägt der Vermieter gegen Vorlage der entsprechenden Belege, soweit der Mieter nicht für den Schaden haftet.

 

Reparaturarbeiten die in die Haftung des Mieters fallen und durch den Vermieter durchgeführt werden können, werden mit einem Stundensatz von 65,- €/h zzgl. Material berechnet. Reparaturarbeiten durch weitere Fachfirmen werden weiterberechnet. Ist eine Reparatur unwirtschaftlich und es ist ein Totalschaden des gesamten Faltzeltanhängers oder von Teilen davon (z.B. Zelt), dann wird der aktuelle Listenpreis des betroffenen Teils abzüglich 10% des Neupreises je Nutzungsjahr, beginnend im Jahr nach dem ersten Nutzungsjahr, zur Berechnung zu Grunde gelegt.

 

Jeder Schaden, der vom Mieter am Fahrzeug verursacht wird, der nicht unter Teilkaskoschaden fällt oder durch andere Versicherungen gedeckt ist, muss vom Mieter in voller Höhe bezahlt werden.

 

Schadensersatzansprüche insbesondere auch entgangene Urlaubszeit oder -freuden gegen den Vermieter sind ausgeschlossen, es sei denn es besteht ursächlich Vorsatz oder eine grob fahrlässige Handlung des Vermieters.

 

10. Schlussbestimmungen

 

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende wirksame Regelung zu treffen.

 

Für Kaufleute ist der Gerichtsstand der Unternehmenssitz des Vermieters. Für Personen die ihren allgemeinen Gerichtsstand nicht im Inland haben, ist der Gerichtsstand der Unternehmenssitz des Vermieters.

 

 

Ahlerstedt, 02.03.2018

 


Download
Mietvereinbarungen für Campinganhänger.p
Adobe Acrobat Dokument 145.4 KB