FreeBird-Faltcaravan News

Hier gibt es Berichte zu weiteren Entwicklungen, Neuigkeiten, Empfehlungen unserer Freunde usw. Wenn ihr Ideen und Anregungen habt, schreibt uns gerne: mail@campingtrailer.de

Ein vollwertiges Vorzelt

Weil es uns auch wichtig erscheint, entwickeln wir zur Zeit ein Vorzelt, welches optimal für unsere "Calvi"-Modelle geeignet ist. Voll angepasst und rundum geschlossen, auch unter dem Trailer. Wir bemühen uns die bisher produzierten Trailer-Höhen zu berücksichtigen, so dass alle das Vorzelt nachordern können. Wenn wir mit unserer Produktion alles geklärt haben und der Preis feststeht, tun wir es auf den bekannten Kanälen kund. Dann könnt ihr schon für den ersten Schwung bestellen. Geplante Grundfläche 350x260cm, Material hochwertiges, wasserdichtes Oxford-Polyester, 280g Polycotton. Es wird wohl ein Vorzelt mit aufblasbarem Gestänge werden. Wir lassen jetzt zügig den Prototypen produzieren, werden unsere obligatorischen Tests durchführen ggf. einige Korrekturen einarbeiten und dann soll es losgehen.

 

Damit wird unser Calvi perfekt, schnellst mögliches Aubauen der Grundvariante und optionale Erweiterungen je nach Einsatzzweck. Volle Eignung für den Süden und den Norden. Das vielseitigste, schnellste und organisierteste Campinggerät, was du dir denken kannst. (Foto Muster Produktionsbetrieb)

Thema Küchenblock: Reduction to the essentials
Reduktion auf das Wesentliche. Ab und zu kommt ein Interessent und fragt nach einer "Einbauküche". Ganz ehrlich: Kostet nur Geld und nimmt Platz weg. Was brauchst du als Camper, um dir was Leckeres zu kochen? Ein 2000,- € Edelstahl-Küchenblock? Das brauchst du nicht. Du brauchst einen anständigen Kocher, einen Wasserkanister und eine Falt-Abwaschschüssel. Gekocht wird am Tisch. Kosten ca. 150,- €. Geschirr usw. kommt in eine Box und das war´s.  Das ist natürlich unsere Philosophie. Am Ende kann das jeder halten wie er will. Unsere Trailer sind auch eine gute Tuninggrundlage...

 

Durch Feinschliff am Ladesystem

konnten wir noch einiges optimieren. Bei der hinteren Reihe Boxen lassen sich die Deckel sogar leicht nach hinten legen, so dass sie allein offen bleiben. Der Ladeboden hat im eingeschobenen Zustand 0 mm Spiel, so dass die dynamischen Kräfte während der Fahrt minimiert sind.

Warum findet ihr uns nicht auf Messen?

Weil bei uns immer Düsseldorf ist. 😉

Messen kosten richtig Geld. Wir brauchen viel Fläche, das kostet. Löhne, Unterkunft, Verpflegung, Messebau und, und, und... Da ihr uns jederzeit in der Produktion besuchen könnt und Kunden von uns bereit sind, ihre Trailer zu zeigen, haben wir im Prinzip immer Messe, flächendeckend. Die gesparten Kosten haben wir gerne an euch weitergegeben. Vergleicht mal die Preise von unseren Trailern mit denen der Hersteller, die den Messerummel mitmachen... Das kommt ja nicht von ungefähr.

Lastenträger

Natürlich könnt ihr auf den Lastenträger nicht nur Fahrräder transportieren. Surfbretter passen hervorragend zum FreeBird...

Doppelachser?

Die Frage stand im Raum. Machen wir nicht, weil es Doppelachser für hohe Zuladungen und große Kastenmaße gibt, die nicht für uns relevant sind. Außerdem kosten die einige Tausend Euronen mehr und das würde euch echt nicht gefallen.

 

Eine regelbare, ozillierende Keramikheizung.

Der Luftstrom hat max. ca. 150°C und kann damit nicht einmal Küchenpapier verfärben. Siehe Test im Video. Die Temperatur des Luftstroms ist regelbar. Max. 1800 W. Das ist ein privates Projekt. Nachbau auf eigene "Gefahr". Das naßkalte Wetter z.B. in Nordeuropa ist jetzt leichter zu beherrschen. Kosten ca. 60,- €🙂 PS: 500 W sind auch völlig ausreichend.



Alexanders Heizungsprojekt für den FreeBird-Campingtrailer

Der "FreeBird-Tuningclub" hat eine Dieselzeltheizung eingebaut. Der Polarkreis hat jetzt seinen Schrecken verloren. In Kürze kommt eine günstige Elektrovariante an die Reihe. Damit sollte dann jeder klarkommen. Die Dieselvariante ist aber definitiv was für ambitionierte Heimwerker, wenn nicht sogar Profis. Wir werden das auch nicht in die Serie nehmen. Das ist die Kategorie "Privates Tuning auf eigene Gefahr". Da wir im Umkreis von 1000 km Kunden haben, wäre eine Betreuung logistisch nicht machbar. Vom Preis mal ganz abgesehen. Die Heizung ist eine Planar 2D BASIC Diesel-Luftstandheizung 2kW 12V mit Drehregler und Abgasschalldämpfer. Die gibt es bei verschiedenen Anbietern. Die Batterie wird von einer Solaranlage gespeist. Da gibt es unendliche Möglichkeiten. Wer technisch zum Einbau in der Lage ist, weiß wo er soetwas findet. Allen anderen empfehlen wir, sich an Fachbetriebe zu wenden.